Audentic AG

 

Unter dem Motto „Mein Mundwerk ist unbesiegbar“ entwickelt Smith eine ungewöhnliche virale Kampagne für den Zahnersatzhersteller Audentic AG.
Die Kampagne umfasst insgesamt 5 Clips. Im Mittelpunkt stehen rappenden Zahnprothesen, umgesetzt in Stop-Motion-Technik. Die Spots sind laut, schräg und ein bisschen respektlos. Mit Sätzen wie „Willst’ n’ paar in die Fresse? Paar Zähne?“  packt die Kampagne mit einem ungewohnten Selbstverständnis ein Thema an, das in unserem Alltag eher als uncool gilt. Die Spots mit Zahnprothese nutzen Humor um Berührungsängste abzubauen.

Zahnersatz sollte nicht länger ein Tabuthema sein, das uns erst im Rentenalter betrifft. Es geht nicht nur um die Vollprothese, die sogenannten „Dritten“. Kronen, Brücken und Inlays werden häufig schon im jugendlichen Skater-Alter benötigt. Ziel der Kampagne ist es die Audentic AG als Marke weiter zu etablieren. Bisher liegt die Wahl des Zahnlabors, und damit die finanziellen Konditionen, meist beim Zahnarzt. Das soll sich ändern. Patienten haben die Wahl und sollen davon Gebrauch machen. Sie sollen aktiv nach der Marke Audentic fragen.

 

 

 

Weitere Arbeiten