Blockbuster der Renaissance


MEISTER DER RENAISSANCE

Sie waren Freunde und Rivalen. Sie haben einander inspiriert, kopiert und bewundert. Gemeinsam haben Andrea Mantegna und Giovanni Bellini unseren Blick auf

die Malerei für immer verändert. Erstmals widmen die Staatliche Museen den beiden Großmeistern der Renaissance eine große Sonderausstellung. Bereits in den ersten Tagen entwickelt sich die Ausstellung zum Publikumsmagneten. Dazu trägt sicherlich auch die Kommunikation von Smith bei.

KOMMUNIKATIONSPAKET VON SMITH

Von der Ausstellungsgrafik über die Plakat- und CLP-Kampagne, Kinospot, Social-Media-Maßnahmen bis hin zu

zu Produkten im Museumshop hat unsere Agentur das komplette Kommunikationspaket für die große Sonderausstellung entwickelt.

Ein echter Hingucker sind derzeit die Großflächen- und Citylight-Plakate, die an vielen zentralen Stellen in Berlin hängen.

Die Motive zeigen eine moderne Gegenüberstellung von Porträts- und Landschaftsbilder der beiden Meister. Die Inszenierung erinnert eher an digitale Slideshows als an Museen.



Mit der Kampagne wollen wir nicht nur Sichtbarkeit und Aufmerksamkeit bei den Menschen schaffen, die ohnehin ins Museum gehen. Vor allem sollen Berührungsängste mit

sogenannter Hochkultur abgebaut werden, um auch die Berlinerinnen und Berliner zu begeistern, für die Renaissance bisher nur ein verstaubtes Fremdwort war.

RENAISSANCE DER WISSENSVERMITTLUNG

Das Herzstück der Kampagne findet man im Netz auf mantegnabellini.de — das neue Webformat wurde in enger Zusammenarbeit mit den Kuratoren der Ausstellung entwickelt.

Die Seite bietet einen frischen, unterhaltsamen und überraschen Zugang zu den beiden Künstlern, ihrem Werk und ihrer Zeit. Das Revolutionäre der Renaissance-Kunst

wird hier mit heutigen technischen Mitteln greif- und erlebbar gemacht. Statt langweiligen Infotexten finden die User hier Spiele, die Spaß machen – und ein bisschen süchtig. Überall gibt es etwas zu entdecken oder sogar die Möglichkeit, selbst kreativ zu werden. Die von Smith komplett entwickelte, gestaltete und technisch umgesetzte Seite gilt als Prototyp für zukünftige Ausstellungen der Staatlichen Museen zu Berlin.

Mehr Infos zur Webseite hier.

KLARTEXT FÜR DIE KUNST

Auch die Grafik in den Ausstellungsräumen kommt von Smith. Hier nutzen wir, wie in unserem Branding, die charakterstarke vom frühen Buchdruck inspirierte

Trio Grotesk aus dem Hause Schick Toikka sowie die schlichte Groteskschrift Sofia Pro von Olivier Gourvat. Beides Schriften, die auf der einen Seite durch ihre ruhige, schnörkellose Klarheit und anderseits durch Präsenz und gute Lesbarkeit bestechen — auch unter den herausfordernden Lichtbedingungen im Museum.




WIR HABEN UNS IN SCHALE GEWORFEN

Auch im Museumshop von Walther König setzt Smith

neue Akzente. Unser im Stil von Fanschals gestaltete Meisterschal war bereits am ersten Abend vergriffen. Nachschub folgt.

Die Bilder aus den Ausstellungsräumen stammen von © Staatliche Museen zu Berlin / David von Becker

 

 

Weitere Arbeiten